Der Vorstandsvorsitzende des Energiekonzerns E.ON, Johannes Teyssen, hat sich im Interview für eine teilweise Übernahme der Stromkosten durch die Jobcenter ausgesprochen. Hintergrund ist die von der Bundesregierung beschlossene Ökostrom-Umlage, welche nach Meinung Teyssens im kommenden Jahr eine Preissteigerung für die Kilowattstunde Strom von momentan 3,6 Cent auf mehr als 5 Cent nach sich ziehen könnte. [...]
Quelle: http://sozialleistungen.info